2555 NÄCHTE AN LEGENDÄRER STELLE


Am 31.12.1985 lief die allerletzte Session in Onkel Pös Carnegie Hall in Hamburg Eppendorf. Pünktlich zum 30. Jahrestag dieses traurigen Ereignisses erscheint das Buch MEIN ONKEL PÖ. Holger Jass, von 1979 - 85 Wirt und Macher vom Onkel Pö, erzählt in lockerem Ton, wie es hinter den Kulissen des legendären Live-Clubs zuging. Es ist sein ganz persönlicher Blick über den Tresenrand hinweg auf das Zentrum der Hamburger Szene in den siebziger und achtziger Jahren. 

MEIN ONKEL PÖ

Ein sehr persönlicher Backstagebericht aus dem legendären Live-Club Onkel Pös Carnegie Hall in Hamburg Eppendorf.

25,55 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit



Aber sonst war wieder alles klar

2555 Nächte, 350.000 Gäste, über 10.000 Musiker und ein Wirt. Holger Jass erzählt von seinem Onkel Pö, das er genau sieben Jahre, vom 1.1.1979 bis zum 31.12.1985 führte.

 

Im Pö gaben sich lokale Größen, spätere Weltstars und echte Legenden ihrer Zeit auf derselben kleinen Bühne die Ehre. Oft platzten zu später Stunde noch Musiker herein und spielten spontane Sessions bis in die frühen Morgenstunden vor glücklichen Fans, die es gar nicht fassen konnten, dass z. B. plötzlich Joe Cocker auf der Bühne stand und wegen Stromausfalls seine kleine Privatvorstellung bei Kerzenlicht gab.

 

Holger Jass war immer ganz nah am Geschehen, ganz gleich, ob er Schmalzbrote für zukünftige irische Superstars schmierte, einer Jazz-Legende in die Hose half, gegen Nazis oder mit Bierfässern kämpfte und auch sonst auf vielerlei Weise dafür sorgte, dass die Legende rockte.

 

Die 29 Kapitel mit 71 zum größten Teil unveröffentlichten Bildern auf 144 Seiten sind amüsanter Lesestoff für alle, die dabei waren und jene, die es verpasst haben, weil sie nicht reinkamen, nicht so lange aufbleiben durften oder noch gar nicht geboren waren. Das Buch erscheint im Offline-Verlag (ISBN 978-3-00-051272-8) zum Preis von 25,55 €, was einem Cent pro Nacht im legendären Club entspricht.